FANDOM



Yokai Wappen.jpg
Daiki.jpg
Daiki.jpg
[[Bild:|center|200px]]
[
Bild wechseln
Bild wechseln
]
Name
Name: Daiki
In Kanji:
In Kana:
Allgemein
Alter: 93
Geburtstag: 13.04
Geschlecht: Männlich
Status: Verstorben
Dorf: Eisen-Reich, Dämonen-Reich
Größe: 1.85
Gewicht: 90 Kg
Blutgruppe: AB

Familie:

Erster Auftritt: Kapitel 36 - Der Yokai Clan
Samurai
Ninja-ID:
Ninja-Rang:
Genin: mit Jahren
Chunin: mit Jahren
Jonin: mit Jahren
Meister:
Schüler:
Fähigkeit: Yōkai no chikara
Elemente:
Waffen: drei verschiedene Schwerter
Sonstiges: Ahnherr des Yōkai-Clans
Missionen
S-Rang: A-Rang:
B-Rang: C-Rang:
D-Rang:


Allgemeines

Daikis Trophäe.JPG

Daiki bekommt die Dämonenkräfte

Daiki war ein Samurai der früher im Eisen-Reich lebte, sich aber letztlich auf eine Wanderschaft begab, um als Reisender die ganze Welt zu sehen. Als er im Dämonen-Reich war, hörte er Gerüchte, dass dort ein grausamer Drachen-Dämon dort alle terrorisieren solle und machte sich schließlich auf den Weg, um diesen zu töten. Nach einem langen und harten Kampf schafte er es tatsächlich auch, ihn mit letzter Kraft zu töten, doch hatte er selbst durch diesen Kampf schwere Wunden und verlor kontinuierlich an Blut, sodass der Samurai dem Tote sehr nahe war. Sein Begleiter, ein Medi-Nin, schaffte es aber, ihm das Leben zu retten, indem er ihm notgedrungen das Blut des erschlagenen Aspis verabreichte. Dieser Vorgang erwieß sich als äußerst schmerzhaft, da Daikis Körper das Dämonenblut gar nicht vertragen wollte und er innerlich verbrannte. Letztlich aber übernahmen die Kräfte des Dämonenblutes die Kontrolle über seine Körperfunktionen und so ging er eine schmerzhafte Symbiose ein und überlebte den Vorgang knapp. Seit diesem Kampf wurde er als Held im Dämonen-Reich gefeiert und entschloss sich, dort zu leben. Schließlich verliebte er sich in eine Frau und bekam zwei Kinder, eine Tochter und einen Sohn, welche ungewöhnliche tierische Merkmale besaßen und, wie sich später zeigte, die neuen Kräfte Daikis erbten, jedoch dabei keinerlei Nebenwirkungen aufwiesen. Somit gründeten sie einen Clan und wurden damit die Ahnherren des gefürchteten Yōkai-Clans. Als Clansymbol wählte er eine Zeichnung eines Drachenkopfes, welches den Mitgliedern des Clans noch heute eine Erinnerung sein soll, von wem sie ihre Kräfte hatten und welches eine Art Ehrerbietung Seitens Daikis gegenüber seinem mächtigen Gegner darstellte.

Erscheinung

Daiki war ein stattlicher Mann von durchschnittlicher Größe und besaß auch allgemein eine respektvolle, autoritäre Erscheinung, welche von seinem stoischem Gesichtsausdruck noch untermauert wurde. Bevor er dem Dämonen Aspis begegnete, hatte er braune Augen und pechschwarze Haare, doch nachdem er in Kontakt mit dessen Blut kam, wurden seine Augen leuchtend gelb, seine Ohren spitz und seine Haare silbern. Auch seine Fingernägel wurden länger und hart wie Stahl und ebenso bildeten sich zwei gezackte Male auf seinem Gesicht, was seine Erscheinung allgemein auch unmenschlicher werden ließ. Gekleidet war er immer in einer stählernen Samurairüstung, trug hierzu aber auch einen Pelzumhang und drei Schwerter mit sich.

Charakter

Daiki war ein Mann, dem Ehre, Loyalität, Bescheidenheit und Respekt über alles gingen und welche er stets konsequent und rigoros bis zu seinem Tod lebte. So war er zwar ein ruhiger, stoischer und verschlossener Charakter, der auf den ein oder anderen vielleicht arrogant hätte wirken können, doch zudem war er aber ausgeglichen und hilfsbereit, weswegen er sich immer für die Schwachen und Hilflosen einsetzte und bestrebt war, auch seinen Kindern seine Werte zu vermitteln. Seine loyale und bescheidene Dankbarkeit und sein Respekt vor seinem Gegner gingen sogar soweit, dass er dem durch ihm gefallenen Aspis die letzte letzte Ehre erwieß, indem er den Kopf eines Drachen als Symbol des Yōkai-Clans wählte.

Fähigkeiten

Daikis Fähigkeiten waren, vor allem im Bereich des Ken-Jutsus, einfach überragend, doch auch seine Chakrakontrolle und seine Fertigkeiten im Tai-Jutsu waren legendär. Durch diese Fähigkeiten konnte er es, wenn auch knapp, erfolgreich mit Aspis aufnehmen und siegreich aus dem Kampf gehen. Nach der Bluttransfusion ging der Samurai eine Art Symbiose mit seinem dämonischen Blut ein und auch, wenn er seitdem höllische Schmerzen erlitt, so besaß auch er die Vorstufe des späteren Yōkai no chikara, was sich bei ihm vor allem in zusätzlicher körperlicher Stärke und enormen Selbstheilungskräften äußerte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki