FANDOM


Chakra (チャクラ) (deu. Kreis oder Rad) ist eine elementare Energie, die nötig ist, um Nin-Jutsu oder Gen-Jutsu anzuwenden. Das Chakra wird aus der Körperenergie und der Geist-Energie geformt (man nennt diesen Vorgang Das Chakra schmieden). Je nach Jutsu muss man das Verhältnis von Körper- zu Geist-Energie unterschiedlich bemessen.

Chakranetzwerk

Das Chakranetzwerk

Das Chakra fließt durch die Keirakurai, also durch das sogenannte Chakranetzwerk. Dadurch wird das Chakra durch den ganzen Körper geleitet. Auf den Keirakukei gibt es 361 winzige Löcher. Man nennt sie Tenketsu und durch sie kann man Chakra ausströmen lassen.

Kontrolle und Nutzung

Chakra bildet die Grundlage nahezu aller Jutsu. Um sie zu nutzen, müssen Ninja in der Lage sein, Chakra zu schmieden, eventuell die Natur des Chakras zu ändern und anschließend kontrolliert freizusetzen. Einzig für Taijutsu wird normalerweise keine Freisetzung benötigt, einzig für besondere Techniken müssen auch Taijutsu-Nutzer die Beherrschung und Kontrolle des Chakras in ihrem Körper meistern. Chakra ist normalerweise eine recht flüchtige Energie, die schnell verfliegt, jedoch kann der Ninja Einfluss auf sie nehmen, nachdem er gelernt hat, den Chakrafluss im Körper zu regulieren und das Chakra gezielt an die Umwelt abzugeben. Die Effizienz, Reichweite und Durchschlagskraft eines Jutsu hängen stark von der Fähigkeit des Shinobi ab, die Eigenschaften seines Chakras gekonnt zu verändern. Erst durch Kombination der Chakrakontrolle, der Veränderung der Form des Chakra, (sowie der Elementmanipulation) und den Fingerzeichen entsteht die sehr große Fülle an unterschiedlichen Jutsu.

Die Elemente

Element

Die fünf Haupt-Elemente

Das Chakra kann außerdem noch in die fünf Haupt-Elemente (Katon, Fuuton, Raiton, Doton, Suiton) unterteilt werden. Normalerweise zeigt jeder Shinobi eine Affinität zu einem dieser Elemente, es gibt jedoch auch Ausnahmen. Manche Shinobi haben von Geburt an eine Affinität zu mehreren Grundelementen, die zudem zu einem neuen, einzigartigen Element vermischt werden können. Diese Fähigkeiten werden Kekkei Genkai genannt und werden genetisch weitergegeben, d.h. dass man sie nicht erlernen kann. Ein Beispiel für so ein Mischelement ist das Mokuton, das Suiton (Wasser) und Doton (Erde) zu dem Element Holz vereinigen kann oder das Hyouton (Eisversteck) von Serafina Luna.

Quelle

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki